Pfarrheim „Volkshaus“ Oberkirchen

ZUKUNFT DES PFARRHEIMS (VOLKSHAUS) OBERKIRCHEN

Schließung des Pfarrheims (Volkshaus) Oberkirchen

Liebe Gemeinde,

was schon in unserem Ort in aller Munde ist, muss ich Ihnen schweren Herzens auch offiziell in diesem Pfarrbrief mitteilen: Aufgrund der enormen Betriebskosten, seiner seit Ausbruch der Coronapandemie stark zurückgegangenen Auslastung und des Fehlens eines Verwalters/einer Verwalterin – trotz Ausschreibung – ist die Kirchengemeinde gezwungen, das Volkshaus zu schließen. Dennoch bin ich der Überzeugung, dass diese wichtige Begegnungsstätte in unserem Dorf erhalten bleiben sollte. Meine Bemühungen diesbezüglich mit der Gemeinde Freisen ins Gespräch zu kommen, fanden bisher keine positive Resonanz. Es liegt nun an der Bevölkerung sich durch ihr Votum für das Volkshaus einzusetzen.

Die Kirchengemeinde ist ihrerseits weiter bereit zu verhandeln und hat ja auch noch im Laufe der letzten Jahre, trotz der negativen Bilanz, in erheblichem Umfang in das Gebäude investiert. In den Räumen des Untergeschosses wurde der Fußboden neu verlegt, die Küche wurde komplett saniert. Es verfügt zudem über eine barrierefreie Toilette.

Das Gebäude wurde bis dato nicht nur für Anlässe und Zwecke der Kirchengemeinde (Pfarrfeste, Kaffeenachmittage der kath. Frauengemeinschaft, Messdienerfeiern, Agape, Paschamahl, Probelokal des Kirchenchores und Nutzung des Jugendraumes durch die Messdienerinnen und Messdiener) sondern vielseitig und zwar überwiegend von den örtlichen Vereinen (Volkshauskapelle, Männergesangverein, Seniorenclub), Organisationen (VdK, DRK, Jagdgenossenschaft, Gewerkschaften), so auch neben Veranstaltungen privater Natur für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde und des Landkreises

(Einwohnerversammlungen, Parteiversammlungen, Wahlen, Impfzentrum, Volkshochschulkurse, Café „Vergissmeinnicht“, Grundschule, Kindertagesstätte etc. ) genutzt.

Es ist klar, dass der Verkauf des Gebäudes an einen privaten Investor, der schon Interesse signalisiert hat, ein herber Verlust für den Ort Oberkirchen, seine Vereine und Einrichtungen, aber auch insbesondere seine Dorfgemeinschaft bedeuten wird.

Ob die Festhalle Oberkirchen nach finanziell und baulich aufwändiger Sanierung und mit neuer Raumaufteilung derartige Nutzungsmöglichkeiten wie das Volkshaus einmal bieten kann, ist mehr als fraglich.

Ich bitte Sie als Ihr Pastor und Bürger von Oberkirchen, Seite an Seite mit der Pfarrgemeinde sich zum Wohle des „Volkes“ d.h. die Dorfgemeinschaft, seine Vereine und Einrichtungen für den Erhalt des Volkshauses Oberkirchen mit Nachdruck einzusetzen.

Es grüßt Sie herzlichst

Ihr Pastor

Dr. Hanno Schmitt