Krankenkommunion

ein Beitrag von Pastor Peter Schwan

Gerade die Kranken haben als Glieder der Gemeinde aufgrund ihres Glaubens und ihrer Taufe das Recht, die Eucharistie zu empfangen. Gerade diejenigen, die – in selbstverständlicher Weise – Teilnehmer der Sonntagsliturgie gewesen sind, dürfen nicht schmerzlich die Hilfe des Sakramentes entbehren.

„O heiliges Gastmahl, in dem Christus empfangen,

das Andenken seines Leidens erneuert,

das Herz mit Gnaden erfüllt

und uns das Unterpfand der künftigen Herrlichkeit gegeben wird.“

(aus dem Gebetsschatz der Kirche)

Viele Kranke, die ihr Leben lang praktiziert haben, können diese Worte auswendig. Es muss der Gemeinde ein Anliegen sein, ihnen dieses „Unterpfand der künftigen Herrlichkeit“ zukommen zu lassen. Krankenkommunion hat auch mit Sterben wenig zu tun. Manchmal haben die Seelsorger den Eindruck, dass „das Überschreiten der Schwelle“ durch den Priester gemieden wird. Krankenkommunion ist ein Angebot für Lebende! Vor allem ist es eine Stärkung für ältere Menschen, die noch lange Lebende bleiben wollen.

Melden Sie eine Person zur Krankenkommunion an, so wird sie vom Pfarrbüro in die monatliche Liste aufgenommen. Einmal im Monat werden die Kranken besucht. Es findet in deren Häusern eine kurze Kommunionfeier statt, bei der auch die Angehörigen – insofern erwünscht – gerne kommunizieren können. Im Pfarrbrief werden die monatlichen Termine (für die jeweiligen Pfarreien: St. Remigius Freisen; St. Marien Grügelborn;  St. Martin Reitscheid und St. Katharina Oberkirchen) veröffentlicht. Wir kommen selbstverständlich zu „zivilen Zeiten“: Morgens ab 10.00 Uhr und nachmittags ab 15.00 Uhr. 

Wer die Krankenkommunion empfangen möchte, sollte sich im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten unter 06855 248 anmelden. Dies gilt auch für Angehörige, die wollen, dass die Pflegebedürftigen und Kranken das Sakrament erhalten.

Krankenkommunion im Monat FEBRUAR.

in Freisen

Donnerstag, 01.09.2022 ab 15:00 Uhr

in Grügelborn & Reitscheid

Donnerstag, 01.09.2022 ab 10:00 Uhr

in Oberkirchen, Reichweiler & Haupersweiler

Freitag, 02.09.2022 ab 15:00 Uhr

in Wolfersweiler und Asweiler

Donnerstag, 01.09.2022 ab 15:00 Uhr