Reichweiler

Der in Rheinland-Pfalz liegende Ort Reichweiler gehört zur Verbandsgemeinde Kusel. 2007 wurde an der Stelle eines Bildstockes, der vom Absturz bedroht war die Kreuzkapelle errichtet und feierlich eingeweiht.

Dieser Anbetungsort soll die Gläubigen an die Verbundenheit mit dem Heiligen Wendalinus erinnern und zum Gebet einladen. Der Ort ist zudem ein Ausdruck gelebter Ökumene, denn sowohl Katholiken als auch Protestanten waren am Aufbau der Kapelle beteiligt.

Das Bildnis der Muttergottes von Schönstatt hat neben der Kreuzkapelle seinen Platz gefunden.

Die Altarwand des Kapellchens ziert das Kreuz aus der Oberkirchener Pfarrkirche, welches bis 2001 den freien Blick auf das Altarmosaik der 11 Apostel verdeckte und dann in der Kapelle in Reichweiler seinen neuen Bestimmungsort fand.

In der Kapelle kann auch der Kreuzweg gebetet werden. Ein kleiner passender Kreuzweg auf Holztäfelchen wurde gefunden und im Innern der Kapelle angebracht. Von der Kapelle aus sieht man in das St. Wendeler Land.

Außerhalb der Corona-Pandemie finden in Reichweiler vor allem in den Sommermonten regelmäßig Gottesdienste (Heilige Messen) statt.